Zweiter Tag:

Nachdem für heute Schlechtwetter und Sturm gemeldet sind beschließen wir tiefer in die Fjorde zu fahren um etwas windgeschützter Segeln zu können.

Na ja, altes Seglersprichwort sagt: “ Wer eher refft, liegt weniger schräg“ mussten wir recht schnell bis ins zweite Reff binden, nachdem sich unsere IKEA-Yacht wie eine zickige Seekuh verhält. Kurzer Sonnenschuss mit maximaler Schräglage führt zu hektischer Betriebsamkeit und Segelgefühl wie auf unserem letzten Meltemi Törn in der Ägäis. Einsetzender Nieselregen kühlt die Gemüter wieder ab und im Hafen von Almösund können alle wieder lachen.